Toskana Gasse
Ausblick
Sonnenuntergang
Burg
Gebirge
Winter
Venedig
Meer
Strand
Toskana
slideshow

Begriffe:

Leichter Anhänger: Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von max. 750 kg.

Schwerer Anhänger: jeder Anhänger mit mehr als 750 kg Gesamtgewicht. Schwere Anhänger müssen immer über eine Auflaufbremse verfügen.

Das Ziehen von Anhängern hängt von mehreren Faktoren ab:

1) Vom Fahrzeug
In der Zulassung steht, wie schwer ein Anhänger maximal sein darf, damit ich ihn mit meinem Fahrzeug ziehen darf. Dieses Gewicht darf auf keinen Fall überschritten werden, egal welchen Führerschein ich habe!

2) Vom Führerschein

B-Führerschein:
Fahrzeuge mit einen zulässigen Gesamtgewicht von 3500 kg auch wenn mit ihnen ein leichter Anhänger gezogen wird. (Gesetzestext, wie er auch im alten Führerschein steht.)
Das heißt, ich darf mit einem Wohnmobil auch einen leichten Anhänger ziehen.
Für schwere Anhänger gilt die Regel, dass die Summe der höchststzulässigen Gesamtgewichte 3500 kg nicht überschreiten darf (immer auf die max. Anhängelast des Fahrzeugs achten)!

Bsp: VW-Passat mit 1800 kg Anhängelast, 1940 kg Gesamtgewicht

Mit diesem VW-Passat darf ich mit dem B-Führerschein Anhänger mit einem max. Gesamtgewicht von (3500 kg – 1940 kg)  1560 kg ziehen.

E zu B-Führerschein (B96)
Der Führerschein E zu B berechtigt zum Ziehen von schweren Anhängern bis zu einem Gesamtgewicht des Anhängers von max. 3500 kg.
Im obigen Beispiel dürfte ich mit dem Passat also 1800 kg Anhänger ziehen.

Seit Jänner 2014 gibt es die Möglichkeit einen 'kleinen' E zu B-Führerschein zu machen.
Dieser Führerschein berechtigt zum Ziehen von Anhängern bis zu einen max. Gespanngesamtgewicht (Gesamtgewicht Fahrzeug + Gesamtgewicht Anhänger) bis max. 4250 kg.
Auch mit diesem Führerschein dürfte ich mit dem Passat einen Anhänger mit 1800 kg ziehen, da 1800 + 1940 = 3740 kg und damit immer noch weniger als 4250 kg sind.
Den kleinen E zu B kann man ohne Prüfung nur durch Teilnahme an einer Schulung und einer Probefahrt bekommen.

Für den normalen E zu B Führerschein muss man eine Prüfung (theoretisch und praktisch) ablegen. Da der Preisunterschied nicht allzu groß ist, muss jeder selbst entscheiden ob es sich lohnt den 'kleinen' E zu B zu machen.